int(0) array(0) { }
Der neue Trend: Lifestyle-Hotels für Einheimische und Touristen – wie das SO/ Berlin Das Stue

Bewusstes Reisen ist die neue Norm

Die Hotelbranche blieb in den letzten Jahren von der Klimadebatte und das damit einhergehende Umweltbewusstsein vieler Reisenden nicht unberührt. Immer mehr Menschen legen Wert auf nachhaltiges Reisen. Das bezieht sich zum Beispiel auf die gewählten Transportmittel, die Ausstattung im jeweiligen Hotel oder die Einbeziehung regionaler Partner bei Gastronomie und Serviceleistungen. Auch Kurzurlaube im Inland spielen inzwischen eine größere Rolle.

Außerdem ist der Wunsch nach ruhigen und erholsamen Orten besonders stark. Idyllischen Rückzugsorten wird der Vorzug vor überlaufenen Plätzen gegeben. Villen, Privathäuser und Boutique-Hotels können von diesem Trend profitieren, da sie ein intimes und individuelles Ambiente für ihre Gäste schaffen.

Wie die Digitalisierung die Hotelbranche verändert

Das vergangene Jahr hat gezeigt, dass viele Geschäftsmeetings in den digitalen Raum verschoben werden können. Umso mehr rücken Reisen zur Erholung in den Vordergrund. „Anders als in früheren Krisen werden nach der Corona-Pandemie Luxusreisen wegweisend für die Markterholung sein. Geschäftsreisen werden zwar wieder aufleben, aber durch moderne digitale Kommunikationstools weiterhin in vielen Fällen ersetzt werden“, so Dario Pithard.

Das veränderte Nutzerverhalten im Internet wirkt sich auch in anderer Hinsicht auf die Hotels aus: „Die Nutzung mobiler Endgeräte beeinflusst das Suchverhalten, die Informationsbeschaffung und das Buchungsverhalten – sowohl auf Seite der Endkunden als auch bei den Luxus-Reisebüros“, erklärt Pithard weiter. Der Trend geht hin zum digitalen Check-in und Check-out, wie es zum Beispiel am Flughafen bereits seit Jahren etabliert ist. Immer mehr Gäste wünschen sich, Licht oder Heizung einfach über das Smartphone zu steuern oder umfassende Informationen zu ihrem Urlaubsort in Hotel-Apps und digitalen Gästemappen zu finden. Auf diesen Trend reagieren Hoteliers immer mehr und bieten einen umfassenden digitalen Service an. 

Digitalisierung liegt im Trend: Immer mehr Gäste wünschen sich smarte Technologien im Hotelzimmer.
Digitalisierung liegt im Trend: Immer mehr Gäste wünschen sich smarte Technologien im Hotelzimmer.

Hotels als Orte der Zusammenkunft

Welchen Platz werden Hotels in Zukunft einnehmen? Sie werden vor allem als Plattformen für Zusammenkünfte dienen. Hotelbetreiber stehen hier vor der Herausforderung, sich neuen Trends zu öffnen und ihre Strategien in einem agilen Umfeld anzupassen. Der General Manager des SO/ Berlin Das Stue erklärt hierzu: „Der Leitspruch ‚Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit‘ wird entscheidend sein, um auch in Zukunft am Markt bestehen zu können. Gerade in Berlin gibt es bereits jetzt ein sehr vielfältiges Angebot an Hotelkonzepten“. Betreiber müssen ihre individuelle Nische finden und damit die Gäste begeistern. Das SO/ Berlin Das Stue besticht auf diesem hart umkämpften Markt mit einem einzigartigen Interieur und einer außergewöhnlichen Guest Journey

Trendsetter: Das SO/ Berlin Das Stue als Lifestyle-Luxury-Hotel

Das SO/ Berlin Das Stue ist ein luxuriöses Boutique-Hotel mitten in Berlin, das sich durch ein hochwertiges Design auszeichnet. Es gehört zu den Clarus Landmark Properties und liegt inmitten von Ost und West und in unmittelbarer Nähe zum Tiergarten. Dank der Star-Designerin Patricia Urquiola vermischen sich hier historische Fassaden mit modernem Interieur. Dario Pithard sieht den Ort als Lifestyle-Luxury-Hotel: Das Stue möchte bunter, dynamischer und urbaner als andere Hotels in der Hauptstadt sein – der Place-to-be für „edgy“ Berliner und Influencer.

Das Hotel SO/ Berlin Das Stue begeistert durch die außergewöhnliche Kombination aus historischer Fassade und zeitgemäßem Innendesign.

Luxus definiert er dabei folgendermaßen: „Es geht darum, die Bedürfnisse unserer Gäste vor, während und nach ihrem Aufenthalt zu erkennen und entsprechend zu erfüllen.“ Zum Beispiel ist das individuelle Sicherheitsbedürfnis der Gäste aufgrund der Corona-Krise zunehmend in den Vordergrund gerückt und darauf reagiert das Haus mit speziellen Maßnahmen und Regeln. Im Servicebereich gilt die Philosophie „Just say SO/“: Kunden werden mit Liebe zum Detail und Verspieltheit überrascht. Das Ziel: unverwechselbare Erlebnisse für die Gäste zu kreieren, die in Erinnerung bleiben.

Die Lifestyle-Komponente wird mit Themen wie Musik, Kunst, Fashion, Design, Lebenslust und Genuss umgesetzt. Ausgestellte Kunst und ein ausgefeiltes Musikkonzept sind nur zwei der vielen Elemente, die ein zeitgemäßes Ambiente schaffen.

Eine zeitgemäße Guest Journey anhand des SO/ Berlin Das Stue

Ob ein Kaffee im all-day dining Restaurant „Casual“ oder ein Drink in der „Stue Bar“ – das SO/ Berlin Das Stue möchte ein Ort sowohl für Touristen als auch Locals sein. Durch seine zentrale Lage ist das Lifestyle-Hotel auch geographisch ein Ort für alle. Dario Pithard möchte außerdem Hemmschwellen abbauen, die mit einem Hotel dieser Klasse oft einhergehen. Mit anderen Worten: Trotz der fünf Sterne stehen jedem die Türen des SO/ Berlin Das Stue offen.

Das Sterne-Restaurant Cinco by Paco Pérez im SO/ Berlin Das Stue ist Teil des Lifestyle-Hotelkonzepts.

Der Ton macht die Musik im SO/ Berlin Das Stue

Musik spielt eine besondere Rolle im SO/ Berlin Das Stue. Generische Hotellobby-Musik wird durch ein individualisiertes und passgenaues Musikkonzept ersetzt, das sich der Tageszeit anpasst. Musik ist ein essentieller Baustein, um eine angenehme Atmosphäre im Hotel zu schaffen. Hierfür arbeitet Dario Pithard mit Musicstyling zusammen. Das Unternehmen analysiert das Design und die Architektur eines Luxushotels und schlägt passende Playlists vor, die in ihren Vokalmustern und Beats zum jeweiligen Raum und den Gästen passen. Diese Herangehensweise versteht der General Manager des Hotels unter einer zeitgemäßen Guest Journey, die den Kunden von Anfang bis Ende optimal begleitet.

Ein Beispiel für eine außergewöhnliche Landmark Property

Das Boutique-Hotel SO/ Berlin Das Stue am Tiergarten steht für Einzigartigkeit, Eleganz und Innovation. Durch das Konzept als luxuriöses Lifestyle-Hotel greift es die aktuellen Trends auf und wird so in Zukunft zahlreiche Gäste begeistern. Diese Hotelimmobilie ist nicht die einzige Landmark Property von Clarus. Werfen Sie einen Blick auf weitere außergewöhnliche Landmark Properties aus unserem Portfolio.

 

Weitere Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Local Markets
03.05.2020
Stadtentwicklung Hamburg: Die Alster-Metropole wird zur Architektur-Ikone

Hamburg hat sich nicht erst seit der Jahrtausendwende von einer Hafenstadt zum Stadtstaat der Superlative gemausert. Doch dem steilen Aufstieg Hamburgs ging ein tiefgreifender Einschnitt voraus: Rund um das Jahr 2000 brachen die Umsatzzahlen des wirtschaftlich wichtigen Hamburger Hafens sowie der Nahrungs- und Medienbranche ein.

Architektur und Design
16.07.2020
Feng Shui in der Architektur – für Harmonie und Wohlbefinden

Den Menschen mit seiner Umgebung in Einklang bringen – das ist das Ziel des Feng Shui. Die aus China stammende daoistische Harmonielehre findet auch in der westlichen Architektur immer mehr Beachtung. Denn nicht nur Faktoren wie die Bauweise, Ästhetik, Größe oder Lage tragen dazu bei, dass sich Bewohner und Nutzer einer Immobilie wohlfühlen.

Architektur und Design
18.02.2021
Vermietung möblierter Wohnungen: Ein Trend mit großem Wachstumspotenzial

Wohnen auf Zeit liegt im Trend. Wer aufgrund eines Jobwechsels in eine neue Stadt zieht oder wegen eines Projektes für mehrere Monate vor Ort sein muss, benötigt meist kurzfristig eine passende Wohnung. In Großstädten wie Frankfurt, München oder Berlin kann die Suche und Einrichtung eines passenden Objekts viel Zeit und Energie kosten. Deshalb suchen immer mehr Menschen nach möblierten Wohnungen, die sie für befristete Zeiträume und mit kurzfristigem Zeitvorlauf anmieten können. Zudem steigt die Nachfrage nach Serviced Apartments, die auf maximale Effizienz für die Bewohner ausgerichtet sind. Bei der Clarus Asset Management GmbH legen Kunden großen Wert auf eine hochwertige Möblierung sowie Ruhe und Diskretion.