int(0) array(0) { }
Alte Oper in Frankfurt am Main mit dem Opernplatz 14 verwaltet von Clarus Asset Management
Blog
Opernplatz Frankfurt: Das exklusive Stadt-Juwel mit Flair

 

Der Opernplatz Frankfurt gilt als eine der schönsten, exklusivsten und zentralsten Adressen der Stadt. Ein Juwel, das viele Besucher auf den ersten Blick nicht mit Frankfurt assoziieren, wenn es dezent durch den Hochhaus-Jungel hervorblitzt. Doch die Main-Metropole hat weit mehr zu bieten, als eine beeindruckende Skyline: Der Opernplatz bringt Tradition und Moderne in Einklang. Er ist das kulturelle und wirtschaftliche Herz der Stadt, Heimat namhafter Unternehmen, hochkarätiger Restaurants und Schauplatz zahlreicher Konzerte und Veranstaltungen. Erfahren Sie mehr über den Opernplatz Frankfurt, seine Historie und Gegenwart. Clarus Landmark Properties hat mit seiner Investition das einzigartige Potenzial der repräsentativen Adresse “Opernplatz XIV” für Privat- und Geschäftskunden entdeckt.

Mainhatten: Eine Metropole mit Charm

Frankfurt ist das finanzielle und wirtschaftliche Zentrum Deutschlands und bietet sowohl eine hervorragende Infrastruktur, als auch ein besonderes Flair. So glänzt die Main-Metropole mit einigen Superlativen: Deutschlands größtem Flughafen, frequentiertesten Bahnhof und dem meistbefahrenen Verkehrsknotenpunkt der Bundesrepublik. Nicht ohne Grund boomt die Frankfurter Immobilienwirtschaft.

Doch trotz seiner Größe und wirtschaftlichen Bedeutung hat sich Frankfurt seinen Charme bewahrt – es ist eine Metropole mit Müßiggang, business-orientiert und genießerisch, traditionsbewusst und weltoffen. Zahlreiche Großkonzerne und Banken haben ihren Hauptsitz in einem der berühmten Wolkenkratzer. Doch zwischen diesen modernen Bauwerken verbirgt sich manches Kleinod mit historischer Substanz – so zum Beispiel der Frankfurter Opernplatz im Herzen der Stadt.

Frankfurter Opernplatz: Tradition trifft Moderne

Nordwestlich der Innenstadt gelegen, vereint der Opernplatz Frankfurt historisches Ambiente mit zeitgenössischer Architektur. Die repräsentative Alte Oper Frankfurt prägt den nach ihr benannten, weitläufigen Platz, der mit Sitzmöglichkeiten, Grünanlagen und dem Lucae-Brunnen zum Verweilen einlädt. Auch die Alte Oper selbst ist ein Ort der Begegnung. Sie gilt als einer der wichtigsten Konzertsäle Deutschlands. Hier erwartet Konzertbesucher ein hochkarätiges Programm mit klassischer und zeitgenössischer Musik, erfolgreichen Musicals und Showproduktionen sowie exklusiven Events.

Doch das war nicht immer so. Die Alte Oper wurde 1944 schwer beschädigt und die aufwendigen Renovierungsarbeiten des jahrelang als „schönste Ruine Deutschlands“ bekannten Gebäudes dauerten bis 1981. Erst seit der festlichen Wiedereröffnung spüren Besucher wieder den Glanz vergangener Zeiten. Und genießen den Blick auf ein modernes Prestigeobjekt, dessen stilvolle Architektur Historie und Moderne in Einklang bringt: Der Opernplatz XIV.

Opernplatz Frankfurt Skyline
Der imposante Komplex ist das Frankfurter Zuhause vieler renommierter Unternehmen.

Opernplatz XIV: Das Business-Juwel in Bestlage

Dieses von Clarus Management verwaltete Büro-, Retail-, und Wohngebäude vereint eine zentrale Lage mit Fünf-Sterne-Services und gastronomischen Highlights. Da sich der Opernplatz mitten in Frankfurts Zentrum befindet, sind es bis zum Hauptbahnhof nur sechs Minuten, Altstadt und Main sind in fünf Minuten zu erreichen und die Messe Frankfurt ist rund zehn Minuten entfernt. Haupteinkaufsstraßen wie die bekannte Zeil und die Goethestraße liegen in Laufweite. Letztere gilt als Frankfurts „Luxusgasse” und erste Adresse für Design-Liebhaber.
Zu den weltbekannten Luxus-Marken, die sich in der nur 280 Meter langen, verkehrsberuhigten Straße aneinanderreihen, zählen beispielsweise Chanel, Tiffany, Escada oder Cartier.
Dabei gibt es kaum Grund die repräsentativen Räumlichkeiten des Opernplatz XIV überhaupt für einen Einkaufsbummel zu verlassen. Im Objekt gibt es zahlreiche, erstklassige Services: So können Mieter beispielsweise den Concierge-Service oder die Tagungsräume des im Gebäudekomplex befindlichen Sofitels nutzen oder im luxuriösen Fitness First Black Club entspannen und trainieren. Dabei setzt das Flaggschiff von Fitness First auf 3.000 qm neue Qualitätsmaßstäbe. Mit einer revolutionären Studio-Boulderwand, einem 25 Meter langen Swimmingpool und einer luxuriösen Wellnesslandschaft ist der Fitness First Black Club die exklusive Fitness- und Wellness-Adresse Frankfurts.

Doch auch außerhalb des Gebäudes hat der Opernplatz Frankfurt eine Menge zu bieten. Neben dem umfangreichen Kulturangebot der Alten Oper Frankfurt finden Besucher dort exquisite Spitzengastronomie. So zum Beispiel das Restaurant Opéra, das Gäste mit majestätischem Ambiente, feinstem Interieur und einer hochkarätiger Küche verwöhnt. Oder das 2019 eröffnete Miller & Carter Frankfurt, das die Herzen von Steak-Liebhabern auf drei Etagen höher schlagen lässt. Und für Freunde der gehobenen Gastronomie bietet das benachbarte Restaurant Schönemann erlesene, französische Bistroküche mit regionalen Akzenten und einem fantastischen Blick auf die Alte Oper.

Im Sommer spielt sich das kulturelle Leben der Stadt sogar direkt auf dem Opernplatz ab: Die Frankfurter Sehenswürdigkeit ist Veranstaltungsort für eine Reihe von Events, wie beispielsweise dem Opernplatzfest, Open-Air-Konzerten oder Sportveranstaltungen.

Nur noch wenige Einheiten verfügbar

Wenn Sie vom Leben im Herzen der Stadt und dem luxuriösen Ambiente des Opernplatzes Frankfurt begeistert sind, dann lassen Sie sich weiter inspirieren. Unsere Clarus Asset Manager beraten Sie gerne und zeigen Ihnen die letzten verfügbaren Einheiten des prestigereichen Objektes Opernplatz XIV.

Weitere Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Local Markets
27.01.2021
Eastdil Secured präsentiert Büroflächen der Luxusimmobilie Frankfurter Opernplatz XIV

Bereits im September 2020 zog die Immobilien-Investmentbank in den Opernplatz XIV. Nun gibt Eastdil Secured exklusive Einblicke in ihre neuen Räumlichkeiten in luxuriösem Design und mit bester Aussicht auf das Herz von Frankfurt, dem Opernplatz.

Local Markets
27.06.2023
Dachbegrünung: Wie Berlin mit der Förderung von GründachPLUS dem Klimawandel begegnen will

Die „Hängenden Gärten“ der Semiramis in Babylon sind über 2.700 Jahre alt und so modern wie nie zuvor. Denn angesichts des Klimawandels, steigender Energiekosten und einer Überhitzung in den Großstädten berücksichtigen Bauherren zunehmend eine Begrünung von Dächern und Fassaden in ihren Planungen. Um dieses Vorgehen zu unterstützen, hat der Berliner Senat das Förderprogramm GründachPLUS ins Leben gerufen, das seit dem 1. Januar 2023 zur Verfügung steht. Auch in anderen Metropolen der Republik, wie beispielsweise in Frankfurt oder München, wird über neue Vorgaben des Baurechts mehr Grün ins Stadtbild gebracht. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Vorteile eine Dachbegrünung bietet, welche Möglichkeiten es gibt und an wen sich das Programm GründachPLUS speziell richtet.

Real-Estate Know-How
03.07.2020
Was Mietern von Gewerbeimmobilien besonders wichtig ist – ein Clarus Asset Manager berichtet

Den passenden Mieter für ein Gewerbeobjekt zu finden, ist nicht immer leicht. Einen Engpass an suchenden Mietern gibt es angesichts der aktuellen Flächenknappheit nicht, doch nicht jeder Mieter passt zu jeder Immobilie. Sorgfältig ausgesuchte Mieter tragen zur Imagepflege bei und sorgen regelmäßig für eine langjährige Vermietung.