int(0) array(0) { }
Das Sofitel Frankfurt Opera liegt im Herzen Frankfurts
Blog
Social Distancing statt Stillstand: So bereitet sich das Sofitel Frankfurt Opera auf eine gelungene Wiedereröffnung vor

Die Corona-Pandemie trifft den Tourismus besonders hart. Da aufgrund der weltweiten Reisebeschränkungen und Kontaktsperren Hotellerie und Gastronomie monatelang geschlossen bleiben, rechnen Branchenverbände mit deutlichen Einbußen. Doch einige Restaurants und Hotels, wie das Sofitel Frankfurt Opera, nutzen die Krise als Chance und bereiten sich während der Schließung auf eine fulminante Wiedereröffnung vor. Stefanie Schuster, Director of Sales and Marketing des Sofitel Frankfurt Opera erzählt, auf welche Neuerungen sich Gäste nach der Generalüberholung schon jetzt freuen können.

Neuer Glanz statt Stillstand

Frau Schuster, das Sofitel am Opernplatz in Frankfurt ist aktuell aufgrund des Coronavirus geschlossen. Bedeutet das eine Auszeit für den gesamten Hotelbetrieb?

Leider dürfen auch wir bis auf Weiteres keine Touristen empfangen. Damit unsere Gäste in turbulenten Zeiten wie diesen trotz allem stets einen kompetenten Ansprechpartner im Haus haben, sind administrative Bereiche wie Sales, Marketing, Reservierung und Veranstaltungsverkauf selbstverständlich nach wie vor besetzt.

Zudem haben wir uns dafür entschieden, die Phase der Schließung produktiv zu nutzen. Beispielsweise für Umbau- und Instandhaltungsmaßnahmen, für die beim normalen Hotelbetrieb kaum Zeit bliebe.

Um welche Renovierungs- und Wartungsarbeiten handelt es sich konkret?

Zum einen bündeln wir jetzt Wartungsarbeiten, die normalerweise über das Jahr verteilt durchgeführt worden wären. Dazu zählen die Aufbereitung der Natursteinböden in den Bädern unserer Hotelzimmer oder die Instandsetzung der Möbel in allen Räumlichkeiten. Diese Arbeiten können nun durchgeführt werden, ohne unsere Gäste oder die alltäglichen Arbeitsabläufe im Hotel zu beeinträchtigen.

Zum anderen bleibt nun auch Zeit für ein optisches Feintuning: So wird für die 2019 eröffnete, spektakuläre Dachterrassen-Bar Lili’s Roof Garden ein Windschirm installiert. Die Terrasse des Restaurants Schönemann auf dem Opernplatz erhält neues Mobiliar. Und für ein konzentriertes Arbeiten im administrativen Bereich werden Trennwände in unser Großraumbüro eingezogen. 

Luxuriöse Suite des Sofitels im Opernplatz 14 in Frankfurt betreuut durch Frankfurt
Die Renovierungsarbeiten bringen frischen Wind in die ohnehin luxuriösen Zimmer und Suiten.

Das Sofitel Frankfurt wurde erst 2016 eröffnet. Besteht denn nach nur vier Jahren überhaupt schon Renovierungsbedarf?

Bei einer durchschnittlichen Auslastung von etwa 72 % entstehen sogar nach kurzer Zeit unwillkürlich Abnutzungen. Tiefgreifende Hotelrenovierungen sind allerdings nicht nötig. Wir verstehen die laufenden Verschönerungsmaßnahmen vielmehr als ein langfristiges Investment im Sinne unserer zukünftigen Gäste. Denn wer sich für ein 5-Sterne-Superior-Hotel entscheidet, hat zu recht hohe Erwartungen.

Frankfurt-Besuchern, die nach Aufhebung der Corona-Beschränkungen zu uns kommen, möchten wir das bestmögliche Hotelerlebnis bieten. Nach Monaten sozialer und räumlicher Einschränkungen sollen sie die Zeit bei uns in vollen Zügen genießen und gerne wiederkommen. Das hoffentlich positive Feedback nach der Wiedereröffnung zieht dann wiederum neue Gäste an und festigt so den exzellenten Ruf des Sofitel am Frankfurter Opernplatz.

Worauf können sich Gäste nach der Wiedereröffnung besonders freuen?

Unseren zahlreichen Stammgästen wird zuerst der frische Wind auffallen, den wir mit den Instandhaltungsmaßnahmen in die Zimmer gebracht haben. Und unsere neuen Gäste dürfen sich nach monatelangen Reisebeschränkungen über das generalüberholte, makellose 5-Sterne-Superior-Ambiente unseres Hauses freuen.

Buntes Treiben auf der Sofitel Rooftop-Bar während des Frankfurter Opernfestes
Entspannte Atmosphäre auf der Lili’s Rooftop Bar des Hotels während des Frankfurter Opernplatzfestes des letzten Jahres.

High-End-Hotel mit französischem Flair

Was ist das Besondere an einem Sofitel im Vergleich zu anderen High-End-Hotelketten?

Die einzigartige Kombination aus fünf Sternen, Frankfurter Gastfreundschaft, die Nähe zum Finanzdistrikt und französische Lebensart machen den Reiz des Sofitel Frankfurt Opera aus. Unser Haus trägt die Handschrift des Innenarchitekten Nicolas Adnet und dessen Pariser Studio MHNA. Für das Sofitel Frankfurt Opera ließ er sich von den Pariser Hôtels Particuliers inspirieren Orten der Lebenskunst, Gastfreundschaft und Kultur.

Hinter der historisch anmutenden Fassade verbirgt sich ein hochmoderner Kern: Wir verstehen uns als das „zweite Wohnzimmer“ der Stadt, in dem sich Gäste und Einheimische mischen. Bei Cocktails und Live-Musik im Hotspot Lili’s Rooftop Bar, einem saisonal-regionalen Menü in unserem exquisiten Restaurant Schönemann oder bei einer der wechselnden Kunstausstellungen im Haus. Und sportbegeisterte Gäste finden im Fitness First Platinum einen 25-Meter-Pool sowie Trainings- und Wellness-Einrichtungen in exklusivem Ambiente. 

Neben vielfältigen Inhouse-Angeboten überzeugt das Sofitel Frankfurt auch durch seine Lage direkt gegenüber der Alten Oper ein perfekter Ausgangspunkt, um Frankfurt zu Fuß zu erkunden. Business-Gäste schätzen die unmittelbare Nähe zum Finanzdistrikt, Touristen die fußläufig erreichbaren Sehenswürdigkeiten und Einkaufsstraßen.

Blick auf das Bankenviertel in Frankfurt
Der Kulturmix von Mainhatten zieht seit Jahren immer mehr Besucher an.

Frankfurt als Standort mit viel Potenzial

Welches Potenzial sehen Sie aktuell in Frankfurt als Tourismus-Standort?

Die Stadtentwickler arbeiten schon seit geraumer Zeit am Image der Main-Metropole. Mit Erfolg: Frankfurt besticht mit einer Kombination aus Kultur, Tradition und Moderne. Die Metropole zählt über 40 Museen, die ein faszinierendes Kulturensemble entlang des Flussufers bilden. Besonders sehenswert ist auch der Römerberg mit dem Römer, einem der ältesten und schönsten Rathäuser Deutschlands, der Nikolaikirche, dem Gerechtigkeitsbrunnen und typischen Fachwerkhäusern. In unmittelbarer Nähe zu den Kulturschätzen befinden sich zudem die zwei populärsten Einkaufsmeilen Frankfurts: die Zeil und die exklusive Goethestraße.

Die Stadt hat viele Gesichter und keine Angst, diese zu zeigen. Das macht Frankfurt nicht nur für Geschäftsreisende, sondern auch für den Tourismus attraktiv und zieht immer mehr Gäste an. Diese Entwicklung spiegelt sich in den steigenden Besucherzahlen wider, die Frankfurter Beherbergungsbetriebe innerhalb der vergangenen zehn Jahre verzeichneten.

Inwiefern erhalten Sie bei den aktuellen Optimierungsmaßnahmen die Unterstützung der Asset Manager von Clarus?

Wir binden die Clarus Asset Manager als Vertreter der Eigentümerseite grundsätzlich in alle Entscheidungen mit ein, egal ob diese kleinere oder größere Investitionen erfordern. Sie geben nicht nur die finanzielle Freigabe für zahlreiche Projekte, sondern stehen uns auch allzeit mit Ideen, Ratschlägen, Kontakten und technischer Expertise hilfreich zur Seite. Somit erfüllen die Asset Manager von Clarus eine wichtige Doppelfunktion: Sie gewährleisten die Wertsteigerung des Gebäudes am Opernplatz Frankfurt und behalten bei allen Entscheidungen den besten Ruf des Sofitels Frankfurt im Blick.

Vielen Dank für das Gespräch, Frau Schuster.

Erfahren Sie mehr über die Historie und Gegenwart einer der schönsten, exklusivsten und zentralsten Adressen der deutschen Finanzhauptstadt: dem Frankfurter Opernplatz.

 

 

Weitere Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Real-Estate Trends
03.03.2020
Coworking Spaces: Flexible Bürolösungen in Bestlagen

Vom Freelancer bis zum internationalen Großkonzern: Immer mehr Selbstständige und Unternehmen entdecken die Vorteile flexibler Coworking Spaces gegenüber traditionell angemieteter Büroflächen. Lange galten Shared Offices als temporärer Trend. Doch aktuelle Wachstumszahlen und Prognosen bestätigen, dass sich Coworking zunehmend als Arbeitsplatzmodell der Zukunft etabliert.

Real-Estate Trends
24.03.2020
Concierge-Service: Rundum gut betreut für mehr Lebensqualität

Das französische Wort „Concierge” bezeichnete ursprünglich den Torwächter einer Burgund auch heute noch wacht der oder die Concierge über Gebäude, wie beispielsweise Hotels, Wohnhäuser oder Bürokomplexe.

Local Markets
17.11.2019
Opernplatz Frankfurt: Das exklusive Stadt-Juwel mit Flair

Der Opernplatz bringt Tradition und Moderne in Einklang. Er ist das kulturelle und wirtschaftliche Herz der Stadt, Heimat namhafter Unternehmen, hochkarätiger Restaurants und Schauplatz zahlreicher Konzerte und Veranstaltungen. Erfahren Sie mehr über den Opernplatz Frankfurt, seine Historie und Gegenwart.