int(0) array(0) { }
Blog
Vermietung möblierter Wohnungen: Ein Trend mit großem Wachstumspotenzial

Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile möblierter Wohnungen und geben Tipps, worauf bei der Einrichtung zu achten ist. Hierzu haben wir mit einem erfahrenen Interior Designer gesprochen. Außerdem entdecken Sie die Vorzüge des möblierten Wohnens hautnah bei einem Landmark Property von Clarus, dem „Opernplatz XIV“ in Frankfurt am Main: ein herausragendes Beispiel für hohe Lebensqualität.

Vor- und Nachteile bei der möblierten Immobilienvermietung

Wohnungen möbliert zu vermieten, bietet zahlreiche Vorteile. So können Vermieter und Investoren damit eine attraktive Zielgruppe erreichen, beispielsweise internationale Geschäftsreisende, die jeweils nur befristet in einer Stadt arbeiten und leben. Auch Paare oder Familien, die neu in eine Großstadt ziehen, können die temporäre Wohnung als Ausgangspunkt für die Suche nach einer dauerhaften Unterkunft nutzen. Durch die flexiblen und effizienten Bedingungen in den möblierten Apartments wird eine Kundschaft mit hoher Zahlungsbereitschaft angezogen. Darüber hinaus steigert die Inneneinrichtung den Wert der Immobilie: Durch die Möblierung ist die monatliche Miete höher als bei vergleichbaren unmöblierten Wohnungen.

Den Mieteinnahmen sind die Kosten entgegenzusetzen: für den Einkauf des Inventars und die notwendigen Versicherungen. Hinzu kommen Abnutzungs- und Reparaturkosten – diese sind jedoch steuerlich absetzbar.

Eine hochwertige Inneneinrichtung steigert den Wert der Immobilie.

Möbliert vermieten vs. Serviced Apartments

Am Markt gibt es derzeit zwei Formen des temporären Wohnens: möblierte Wohnungen und Serviced Apartments. Gesetzlich ist nicht eindeutig festgelegt, was „möbliert“ bedeutet. Der Mieter sollte jedoch mehr als die Hälfte aller notwendigen Möbelstücke in der Wohnung vorfinden. Hierzu zählen je nach Größe der Wohnung u. a. eine funktionsfähige Küche, ein Bett, Tische und Stühle, Schränke und Kommoden sowie Lampen.

Serviced Apartments gehen einen Schritt weiter. Die Wohnung ist komplett eingerichtet, inklusive Geschirr, Besteck und Handtüchern. Außerdem gehören Dienstleistungen wie ein wöchentlicher Reinigungsservice zum Angebot. Diese Form des Wohnens auf Zeit stellt ein Hybrid zwischen Hotel und Wohnen dar. Es bietet mehr Privatsphäre und Freiheit als Hotels, sorgt jedoch dank spezieller Services für mehr Komfort als eine gewöhnliche Wohnung. Laut des Marktreports Serviced Apartments 2019 gibt es in Deutschland heute bereits 28.500 solcher Wohneinheiten in 540 Häusern. Bis 2021 sollen weitere 17.000 Serviced Apartments hinzukommen. Die Auslastung liegt derzeit bei rund 80 Prozent. Ein Grund für die hohe Nachfrage ist die geforderte Flexibilität auf dem Arbeitsmarkt.

Tipps für die Einrichtung von Apartments

Wenn Immobilieneigentümer ihre Objekte möbliert vermieten möchten, sollten sie einige Punkte beachten. Welche das sind, erläuterte uns Brian Stewart von Stewarts Design im Gespräch.

Stil und Standard des Gebäudes beibehalten

Die Einrichtung sollte entsprechend dem Standard der Wohnung gewählt werden. In einer hochwertigen Immobilie sollte das Mobiliar also eine ebenso hohe Qualität haben wie die Immobilie selbst. Auch beim Stil empfiehlt es sich, den Gesamteindruck des Gebäudes in die Überlegungen einzubeziehen. Beim Palais an der Oper in München gibt das Gebäude an sich bereits eine Richtung vor: durch die historische Fassade im Stil der florentinischen Renaissance und die hochwertigen Materialien im Inneren.

Bedürfnisse potenzieller Mieter erkennen

Bei der Immobilienvermietung spielt die Ansprache der gewünschten Zielgruppe eine wichtige Rolle. Brian Stewart empfiehlt: Um potenzielle Mieter für die möblierten Wohnungen zu begeistern, sollten Vermieter deren Bedürfnisse kennen. Handelt es sich eher um Geschäftsleute oder um Mieter für einen kurzen Zeitraum? Suchen sie beispielsweise ein zusätzliches Zimmer mit einem Bett für Gäste oder wollen sie den Raum lieber als Home Office nutzen und benötigen einen Schreibtisch? Diese Analyse lässt Rückschlüsse darauf zu, wie viel Raum für Individualität gelassen werden sollte.

Professionelle Innenarchitekten beauftragen

Im gehobenen Segment ist der Gesamteindruck einer möblierten Wohnung von großer Bedeutung. Deshalb sollten Vermieter und Investoren auf professionelle Einrichtungskonzepte zurückgreifen. Innenarchitekten haben die notwendige Erfahrung, um die Bedürfnisse der zukünftigen Nutzer zu berücksichtigen und eine angenehme Wohnatmosphäre zu schaffen. Bei der Einrichtung von Apartments ohne konkrete Bewohner wählen Designer daher eher ruhige und gedeckte Farben, sodass eine möglichst breite Zielgruppe angesprochen wird. „Farbe ist ein sehr emotionales und individuelles Thema. Deshalb ist hier Zurückhaltung erforderlich“, erklärt Brian Stewart. Auch die Möblierung sollte eher schlicht und in einem zeitlos eleganten Stil erfolgen.

Die Einrichtung der Apartments sorgt für eine stilvolle und komfortable Ambiente.

Moderne und belastbare Kücheneinrichtung wählen

Die moderne Küche ist viel mehr als ein Ort zum Kochen. Sie ist auch ein Ort, wo Familie und Freunde zusammenkommen, sich austauschen und Zeit miteinander verbringen. Diesen Ansprüchen sollte auch die Küche in möblierten Wohnungen genügen. Belastbare und hochwertige Materialien wie eine Arbeitsplatte aus Naturstein sorgen für eine lange Lebensdauer der Einrichtung.

Auf energieeffiziente Geräte und Smart Home setzen

Mit energieeffizienten Elektrogeräten und Lampen kann der Wert der Immobilie weiter steigen. Darüber hinaus sorgen Smart-Home-Anwendungen für zusätzlichen Komfort: Die Mieter können per App beispielsweise die Heizung, die Beleuchtung oder die Alarmanlage steuern.

Opernplatz XIV: Ein Beispiel für hohe Lebensqualität

Luxuriös möblierte Wohnungen, die auf die Bedürfnisse ihrer jeweiligen Zielgruppe ausgerichtet sind, haben viele Vorteile – sowohl für Mieter als auch Vermieter. Ein Ort, an dem es bereits solche möblierten Apartments gibt, ist die Immobilie „Opernplatz XIV“ in Frankfurt am Main. Sie gehört zu den Landmark Properties von Clarus. Die Apartments im dazugehörigen Wohngebäude entsprechen einem hohen Standard an Lebensqualität. So sind alle Wohnräume mit massivem Echtholz-Parkett ausgelegt und eine Fußbodenheizung spendet bei Bedarf wohltuende Wärme. 

Die En-suite-Bäder sind sehr komfortabel und hochwertig: Zur Ausstattung gehören unter anderem beheizbare Handtuchhalter, edle Armaturen von Markenherstellern sowie Sanitäranlagen aus Qualitätskeramik. Durch bodentiefe Fenster gelangt viel Licht in den knapp 2,90 Meter hohen Räume. Außerdem erreichen die Bewohner ihre Wohnung bequem per Fahrstuhl direkt von der Tiefgarage aus.

Der Luxus kurzer Wege

Die Landmark Properties von Clarus zeichnen sich nicht nur durch ihre luxuriöse Ausstattung aus, sondern auch durch ihr umfassendes Servicepaket und die zentrale Lage. So bietet der Concierge-, Room- und Paketservice höchste Diskretion. Ein Valet-Service kümmert sich um das Parken des Fahrzeugs und die wöchentliche Reinigung inklusive Wechsel von Bettwäsche und Handtüchern steigert den Wohnkomfort zusätzlich.

Der Opernplatz XIV liegt im Herzen Frankfurts, direkt gegenüber der Alten Oper. Eine Wohnung in dieser Immobilie ist der ideale Ausgangspunkt zum Einkaufen, Flanieren und Genießen. Mit dem malerischen Lucae-Brunnen entfaltet sich auf dem Platz vor der Oper ein einzigartiges mediterranes Flair. Grünanlagen, die direkt vor der Haustür beginnen, laden zum Spazierengehen und Entspannen ein. Ob Kultur, Gastronomie oder Transportmöglichkeiten – alles liegt in unmittelbarer Nähe

Genießen Sie den Luxus kurzer Wege am Opernplatz XIV in Frankfurt am Main und profitieren Sie vom Komfort der möblierten Wohnungen mit ihrer hochwertigen Inneneinrichtung und den exzellenten Service-Angeboten.

Weitere Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Real-Estate Trends
21.09.2020
PropTech: Wie digitale Anwendungen den Immobilienmarkt verändern

Im zweiten Teil unserer Serie „Digitalisierung in der Immobilienbranche“ dreht sich alles um PropTech-Unternehmen. Mit innovativen Geschäftsmodellen digitalisieren sie die Immobilienwirtschaft, beschleunigen Prozesse und vereinfachen die Kommunikation mit Mietern und Stakeholdern.

Real-Estate Trends
25.08.2021
Immobilien erfolgreich vermieten: Welche Faktoren die Mieterbeziehung beeinflussen

Erfahren Sie, warum eine langfristig positive Mieterbeziehung von großer Bedeutung ist, wie man diese pflegt und welche Herausforderungen das Asset Management meistert. Christian Bahn – Senior Asset Manager bei Clarus Management GmbH – erklärt, wie er passende Mieter findet und wie erfolgreiches Beziehungsmanagement aussehen kann.

Real-Estate Know-How
07.04.2020
Was eine Luxusimmobilie besonders macht

Die Nachfrage nach Luxusimmobilien steigt, denn sie gelten als renditestarke Wertanlage. Was macht aber eine solche hochwertige Immobilie aus? Die Landmark Properties von Clarus zeigen auf unterschiedlichste Weise, wie ein Gebäude exklusiven Status erlangt.