int(0) array(0) { }
Asset Manager meistern in Berufsalltag vielfältige Herausforderungen
Blog
Asset Management: Wie Vermögensverwalter Immobilien langfristig optimieren

Welche Voraussetzungen ein Immobilien Asset Manager mitbringen muss und welch vielfältige Herausforderungen einen Vermögensverwalter bei Clarus erwarten, erzählen zwei ausgewiesene Fachleute, Christian Bahn und David Melis.

Asset Management: Von A wie Analyse bis Z wie Zinsen

Christian Bahn, Asset Manager bei der Clarus in München, bringt es auf den Punkt: “Asset Manager erfüllen zumeist sehr komplexe Aufgaben, sie sind letztlich der Berater des Eigentümers. Das ist eine sehr verantwortungsvolle Position, die sowohl strategische als auch operative Maßnahmen beinhaltet.” 

Asset Manager kooperieren und kommunizieren auf vielen Ebenen.

Strategisches Controlling

Immobilieninvestoren haben oft bereits beim Ankauf des Objekts ein klar definiertes Ziel vor Augen – beispielsweise dessen schnelle Vermietung oder die langfristige Rentabilität mit stabilen Ausschüttungen. Asset Manager David Melis aus Frankfurt beschreibt strategisches Immobilienmanagement als „die Vermeidung von Leerstand, die Projektkoordination, die Bewertungen von Branchen und Trends am Markt. Kurz gesagt: die Erfüllung der Kauferwartungen der Investoren.”

Asset Manager verwalten, steuern und kontrollieren stetig das Immobilienportfolio bzw. ein einzelnes Objekt und prüfen, inwieweit Optimierungsbedarf besteht. Dabei stellt sich immer die Frage, durch welche Maßnahmen der Wert einer Immobilie gesteigert werden kann. Als wesentliche Kriterien zur Beurteilung werden die Rendite, die Liquidität sowie die Sicherheit der Immobilienerträge herangezogen.

Christian Bahn analysiert Wertsteigerungspotenziale zum Beispiel indem er prüft, ob auf dem betreffenden Grundstück noch Platz für eine weitere Bebauung ist und ob diese Maßnahme rentabel sein könnte. Bei Ankäufen steht die vollständige Übernahme aller Dokumente, die Notierung wichtiger Fristen bei Gewährleistung, Mängeleinreden und Mietverträgen, aber auch eine reibungslose Kommunikation des Eigentumsüberganges im Fokus. Aber auch das Erstellen regelmäßiger Asset Reports für Investoren sowie die Begleitung beim Verkauf von Immobilien zählen zu den vielfältigen Aufgaben eines Vermögensverwalters.

Operatives Objektmanagement

Im operativen Tagesgeschäft kümmern sich Immobilien Asset Manager primär um die Vermietung und Verwaltung des Objektes oder einzelner Flächen. Zu den Aufgaben zählt die Akquisition neuer Mieter sowie die Optimierung von Mieteinnahmen und laufenden Kosten. Zudem sind Asset Manager stets der erste Ansprechpartner für das Property Management, das Facility Management, externe Dienstleister und Bewohner, aber auch den Eigentümer oder Investoren.

Christian Bahn erläutert: „Wir Clarus Asset Manager haben ein sehr breites und sehr gebäudenahes Tätigkeitsspektrum. Die Kurz-, Mittel- und Langfristplanung von Objekten und Flächen erfordert viel Erfahrung am Markt und technisches Verständnis sowie die genaue Abwägung von Ambition und Möglichkeiten.” Asset Manager sind oft erster Berater des Eigentümers. Von der Ausbildung her meist Volkswirte, Betriebswirte, oder Immobilienkaufleute und manchmal auch Ingenieur, Architekt oder – in seltenen Fällen – ehemaliger Haustechniker. Im täglichen Betrieb also ein wenig von allem, aber immer ein kompetenter und aktiver Manager.” Entsprechend breit gefächert sind die Anforderungen an Berufsanfänger.

Asset Manager sollten über ein breites Fachwissen verfügen.

Asset Manager: in vielen Fachbereichen zu Hause

Angehende Asset Manager sollten sowohl über ein berufsnahes Studium und Praxiserfahrungen als auch vielfältige Softs Skills verfügen. Denn nur mit der Kombination aus persönlichem Engagement und den nötigen Fachkenntnissen gelingt es, mit allen Beteiligten Gespräche auf Augenhöhe zu führen. David Melis erläutert die nötigen Qualifikationen: “Asset Manager sind häufig Architekten, Ingenieure oder Kaufleute, und haben oft eine vorbereitende Qualifikation auf dem dualen Bildungsweg erworben. Da in der Praxis nicht nur ein hohes Verständnis für technische, öffentlich-rechtliche oder zivilrechtliche, sondern teils auch für soziale Zusammenhänge gefragt ist, arbeiten bei Clarus vereinzelt auch Marketingfachleute.”

David Melis ergänzt: ”Asset Manager sollten Soft Skills wie Verhandlungsbereitschaft und -geschick, Durchsetzungsvermögen sowie ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit besitzen. Nur so gelingt die Zusammenarbeit mit vielen unterschiedlichen Interessensgruppen, wie beispielsweise Investoren, Mietern, Maklern oder Gebäudedienstleistern.”

Highlights mit Herzblut

Die Anforderungen im Asset Management sind hoch. Doch entsprechend groß sind auch die Erfolgserlebnisse, wie Christian Bahn berichtet: „Natürlich ist jede gelungene Verhandlung, und jeder Mietvertragsabschluss ein Erfolg. Meine Tätigkeit bei der Clarus macht jedoch besonders Spaß, weil ich für viel Fläche in modernen und prestigeträchtigen Gebäuden, sogenannte “Landmark Assets”, verantwortlich bin. Besonders die Vollvermietung des Palais an der Oper im Zentrum Münchens war ein persönliches Highlight für mich, in das ich viel Zeit und Herzblut investiert habe, aber auch die unterbrechungsfreie Weitervermietung des LES 1 in Hamburg zählt dazu.”

Vorausschauende Planungen, detaillierte Analysen und verbindliche Kommunikation sind für Asset Manager unerlässlich. Erfahren Sie mehr über das strategische Objektmanagement von Clarus.

 

Weitere Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Architektur und Design
18.12.2020
Wohnen in München und Frankfurt: Zwei Wohlfühloasen in Bestlage

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich unser Leben stark verändert. Die meisten Menschen verbringen so viel Zeit zu Hause wie selten zuvor. Diese Entwicklung hat dazu geführt, dass Wohlfühlfaktoren innerhalb der eigenen vier Wände eine neue Bedeutung bekommen haben. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche emotionalen Elemente dazu beitragen, dass wir uns in einer Immobilie zuhause fühlen und wie die Clarus Landmark Properties in München und Frankfurt mit ihren einzigartigen Features dafür sorgen, eine Wohlfühloase für private Mieter zu schaffen.

Local Markets
09.06.2022
Immobilienmarkt Berlin: Was die Hauptstadt so attraktiv für Investoren macht

Berlin ist nach der aktuellen Studie „Emerging Trends in Real Estate“ von PwC und dem Urban Land Institute erneut auf Platz 1 der deutschen Städte hinsichtlich Attraktivität für Immobilieninvestoren gelandet. Was macht die deutsche Hauptstadt so anziehend für Investoren und welche Assetklassen lohnen sich besonders am Berliner Immobilienmarkt? Das erfahren Sie in diesem Beitrag. Außerdem lernen Sie eine einzigartige Clarus Landmark Property in Berlin kennen: das Luxus-Lifestyle-Hotel SO/ Berlin Das Stue.

Carreer Real Estate
12.12.2023
Karriere in der Immobilienwirtschaft: Was macht eigentlich ein Finance Manager?

Menschen mit einem analytischen Zahlenverständnis können in einer Vielzahl von Branchen arbeiten. Eine davon ist die Immobilienwirtschaft. Als Real Estate Finance Manager verantworten sie die Unternehmensfinanzen: Sie budgetieren und managen Einnahmen sowie Ausgaben, um eine langfristige Liquidität des Immobilienunternehmens zu gewährleisten. Außerdem analysieren sie Finanzierungsmöglichkeiten, überwachen Kreditlimits sowie Investitionen und tragen dazu bei, dass die finanziellen Vorgaben der Geschäftsführung eingehalten werden. Welche Aufgaben ein Finance Manager im Einzelnen hat und welche Qualifikationen er für einen Job in der Immobilienbranche mitbringen sollte, erfahren Sie in diesem Beitrag.‌