int(0) array(0) { }
Palais and der Oper Interior Design verwaltet von Clarus Asset Management
Blog
Das Palais an der Oper München: Interior Design zwischen Geschichte und Gegenwart

Modernes Design trifft auf königliche Bauten vergangener Jahrhunderte: München ist eine schillernde Stadt mit einer vielfältigen Architektur. Clarus Management GmbH legt höchsten Wert darauf, dass sich bei jeder von ihr verwalteten Landmark Immobilie auch hinter den altehrwürdigen, glamourösen Fassaden höchstes Niveau eleganter Innenraumgestaltung offenbart. Das Palais an der Oper ist eines der beeindruckendsten Gebäude der Stadt und beweist, dass München auch beim Interior Design in der ersten Liga spielt – und das nicht nur für Büronutzer! Clarus zeigt, wie die Apartments des Palais ausgestattet sind und lässt einen Blick zu auf ganz besondere Design-Merkmale.

Außen Renaissance, innen elegante Gegenwart

Das Palais an der Oper versprüht mehr als nur einen Hauch italienischer Grandezza. Das ehemalige Stadtpalais datiert auf das Jahr 1750 zurück, und wurde in den 1830er Jahren von Leo von Klenze, einem der bedeutendsten Architekten des Klassizismus, im Stil der florentinischen Renaissance gestaltet. Der elegante Säulengang und die aufwendigen Fresken nach Vorbild des Findelhauses in Florenz zeugen noch heute von Klenzes Schaffen. Nach einigen Jahren als Residenzpost ist das Palais heute ein denkmalgeschütztes Highlight des Stadtbildes und harmoniert perfekt im gleichen Baustil mit dem benachbarten Nationaltheater und der noblen Maximilianstrasse.  Der rückseitig liegende Gebäudeteil zum Hofgraben mit seinen Wohnungen und Läden wurde über den gestalteten Innenhof behutsam in diese Szenerie integriert. Er bietet in den oberen Stockwerken hochmoderne Apartments im Herzen der Weltstadt mit Herz. Private Eingänge mit hohem Sicherheitsstandard bieten Zutritt zu den vielleicht exklusivsten Maisonette- und Innenhofwohnungen der Münchner City. Moderne Ausstattung und stilvolle Details zeugen von höchsten Ansprüchen beim Apartment-Design in dieser Toplage.

Palais an der Oper München Innen
Clarus Landmark Properties München Interior

Moderne Design-Highlights hinter königlicher Fassade

Mit dem Beginn der Sanierung des Palais an der Oper stand ein hochwertiges und einzigartiges Wohnerlebnis im Fokus der Architekten. Das Ergebnis sind Apartments, die nach allen Regeln der Einrichtungskunst gestaltet sind. Zu den Prinzipien des modernen Interior Designs gehören eine durchdachte Raumaufteilung, das Spiel mit dem Licht und die gelungene Mischung von Stilen und Formen.

Raumaufteilung zwischen Intimität und Präsenz

Eine harmonische Aufteilung und ein durchdachter Zuschnitt aller Zimmer bilden die Grundlage für ein angenehmes Raumerlebnis. Eine offene Gestaltung von Küche und Wohnbereich wirkt einladend und elegant, während Schlaf- und Gästezimmer mit privaten Bädern intime Rückzugsorte bieten. Maisonette-Wohnungen mit eigenen Galerieeingängen und hohe Decken vermitteln ein großzügiges Raumgefühl unabhängig von der Zahl der Quadratmeter. Diese Balance zwischen Offenheit und Privatem zeugt von moderner Innenarchitektur – passend zur Lage, ruhig und doch direkt im kulturellem Zentrum der Stadt. So verbinden die Wohnungen zwei Welten zu einem außergewöhnlichen, harmonischen Ganzen.

Licht zum Genießen

Helligkeit wirkt sich positiv auf die Stimmung aus und ist damit ein wichtiger Wohlfühlfaktor. Großzügiger Tageslichteinfall lassen die Räume hell und freundlich erstrahlen. Dachgauben und bodentiefe Fenster sind das Mittel der Wahl, Wände in Weißtönen und reflektierende Flächen werfen das Licht in jeden Winkel des Raumes. Abends erleuchten hochwertige Lampen die Wohnung ganz im Sinne moderner Lichtkonzepte: Licht zum Sehen (strahlende Deckenleuchten), Licht zum Hinsehen (Fokus lenkende Steh- oder Tischleuchten) und Licht zum Ansehen (luxuriöse Designerleuchten) verbinden Gemütlichkeit und Eleganz in perfekter Harmonie.

Strukturen für eine gemütliche Haptik

Natürliche Materialien bringen Lebendigkeit in die eigenen vier Wände. Hochwertige Holzböden wie Fischgrätparkett umschmeicheln die Bewohner bei jedem Schritt, die feine Maserung vermittelt eine erdverbundene Gemütlichkeit. Auch kühlere Oberflächen können sensorische Tiefe bieten: In Badezimmern oder Küchen eignen sich exklusive Natursteine mit einer angenehmen Struktur für einen modernen Look – der noch dazu widerstandsfähig und pflegeleicht ist. Insbesondere in der Verbindung mit glatten Spiegeln, Metallelementen oder glänzenden Dekorationsobjekten wirken diese handgearbeiteten Strukturen spannend und belebend.

Unterschiedliche Formen perfekt gemischt

Ob moderne Geradlinigkeit oder weiche, feminine Formen: Ein durchdachter Stilmix hebt das Interior Design jedes Apartments auf ein luxuriöses Niveau mit hohem Gemütlichkeitsfaktor. Englische Knopfsteppung trifft auf skandinavischen Minimalismus, ovale Esstische auf quadratische Wandbilder und kantige Sofas auf extravagante Couchtische. Die Mischung und gezielte Durchbrechung von unterschiedlichen Formsprachen sorgen für eine zeitgemäße Spannung zwischen den Möbeln und Objekten. Statt auf eintönige Harmonie setzten die Innendesigner des Palais zum Beispiel auf einen individuellen Stil, der je nach Geschmack in Richtung kosmopolitischer Urbanität oder sanfter Eleganz changieren kann.

Harmonische Details, die den Unterschied machen

Stilvolle Feinheiten machen aus einer Wohnung ein Zuhause. Die eigenen Vorlieben sind dabei der Maßstab: Möbel mit einer persönlichen Geschichte und von Herzen ausgesucht vermitteln eine positive Grundstimmung in jedem Raum. Das können antike Objekte im Kontrast zu modernen Designs sein oder Bauhaus-Möbel gepaart mit skandinavischen Leuchten. Wer aus Überzeugung italienische Extravaganz mit niederländischen Deko-Objekten kombiniert, macht sein Zuhause einzigartig und individuell. Schon zurückhaltende, elegante Details wie farblich abgesetzte Nähte an Kissen oder Polstermöbeln und individuelle Armaturen in Küche oder Bad verwandeln Apartments in persönliche Wohlfühlorte.

Palais an der Oper Wohnecke
Gemüliche Sitzecke mit kontrastreicher Tapete

Mehr als nur Wohnen: Leben im Palais an der Oper München

Das Palais vereint edles Interior Design in Münchens Bestlage. Von den privaten, direkt aus der Tiefgarage zugänglichen Premium-Wohnungen, wahlweise im Maisonette-Stil oder mit charmantem französischem Balkon zum hellen Innenhof, ist die begehrenswerte Nachbarschaft nur wenige Meter entfernt. Die weltweit angesehene Bayerische Staatsoper im Nationaltheater und die Maximilianstraße mit ihren unvergleichlichen Shopping-Möglichkeiten liegen direkt vor der Tür. Der Hofgarten, die Isar und der Englische Garten
sind nur einen kurzen Spaziergang entfernt und machen das Wohnen und Leben im Palais einzigartig.

Im Palais selbst offenbaren sich noch weitere Qualitäten: Hier sitzen unter anderem die Schmuckspezialisten von Bucherer und der Flagship-Store von Louis Vuitton, dazu moderne Restaurants für gehobene gastronomische Ansprüche. Die Verbindung zu den Wohneinheiten ist dabei diskret wie durchdacht. So können Bewohner Room Service aus den einzelnen Restaurants ordern, während ein Concierge fast alle erdenklichen Wünsche professionell erfüllt. Das alles mit dem Blick auf die Münchner Staatsoper – dieses einzigartige Wohnkonzept sucht nicht nur in München seinesgleichen.

Übrigens: Das Palais an der Oper ist mittlerweile vollständig vermietet. Asset Manager Christian Bahn von der Clarus Management GmbH dazu: „Zum ersten Mal seit Fertigstellung sind alle individuell geschnittenen und luxuriös möblierten Wohnungen in dem herausragenden Gebäude an exklusive Mieter aus aller Welt vermietet“. Es besteht jedoch weiterhin die Möglichkeit, sich als Interessent auf die Warteliste setzen zu lassen.

Landmark Property in Münchner Bestlage

Die ehrwürdige Eleganz alter Fassaden gepaart mit modernem Wohnkomfort und stilvollem Innendesign: Die Apartments in der Maximilianstraße rangieren definitiv an der Spitze des Münchner Wohnungsmarktes. Wenn Sie mehr über dieses einzigartige Objekt erfahren wollen, finden Sie bei der verantwortlichen Clarus Management GmbH alle Informationen zum Palais an der Oper München.(Link wird eingefügt)

 

Weitere Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Real-Estate Trends
15.09.2023
Die Bedeutung von ESG-Richtlinien für Immobilienunternehmen

Megatrends wie der Klimawandel verändern die Immobilienbranche weitreichend. Ein Thema, das in diesem Zusammenhang immer wichtiger wird, ist ESG. Diese Abkürzung steht für Environmental (Umwelt), Social (Sozial) und Governance (Unternehmensführung). Im Interview erläutert Dennis Holderer, ein erfahrener Asset Manager aus dem Clarus Team, welche Rolle ESG in der Immobilienbranche derzeit spielt und wie Immobilienunternehmen ihren Beitrag für eine nachhaltigere Zukunft leisten können.

Local Markets
09.06.2022
Immobilienmarkt Berlin: Was die Hauptstadt so attraktiv für Investoren macht

Berlin ist nach der aktuellen Studie „Emerging Trends in Real Estate“ von PwC und dem Urban Land Institute erneut auf Platz 1 der deutschen Städte hinsichtlich Attraktivität für Immobilieninvestoren gelandet. Was macht die deutsche Hauptstadt so anziehend für Investoren und welche Assetklassen lohnen sich besonders am Berliner Immobilienmarkt? Das erfahren Sie in diesem Beitrag. Außerdem lernen Sie eine einzigartige Clarus Landmark Property in Berlin kennen: das Luxus-Lifestyle-Hotel SO/ Berlin Das Stue.

Real-Estate Trends
25.08.2021
Immobilien erfolgreich vermieten: Welche Faktoren die Mieterbeziehung beeinflussen

Erfahren Sie, warum eine langfristig positive Mieterbeziehung von großer Bedeutung ist, wie man diese pflegt und welche Herausforderungen das Asset Management meistert. Christian Bahn – Senior Asset Manager bei Clarus Management GmbH – erklärt, wie er passende Mieter findet und wie erfolgreiches Beziehungsmanagement aussehen kann.